Wohnen für junge Erwachsene

Ihr seid jung, volljährig und ohne Perspektive.
Ihr habt keinen Ausbildungsplatz oder keinen Schulabschluss.
Ihr steht auf der Straße oder habt Schulden.
Ihr sitzt im Gefängnis und wisst nicht, was danach kommt.
 

Der Fachbereich Menschen in besonderen Lebenslagen unterstützt junge Volljährige, die in einer schwierigen Situation und ohne Perspektive sind. Es geht nicht darum, Menschen "zu verwandeln", damit sie reibungslos in unsere Gesellschaft passen.

Im Wohnen für junge Erwachsene geht es darum, gemeinsam einen Weg aus der Krise zu finden, indivi­duelle Zukunftsperspektiven zu erarbeiten und zu lernen, selbstbestimmt zu leben.

Voraussetzung für eine Zusammenarbeit ist der Verzicht auf Gewalt, ist die Bereitschaft an sich und mit anderen zusammen zu arbeiten sowie drogenfrei zu leben.

Inhalte der Hilfe

Ausbildung und Beschäftigung
Ein Schulabschluss und eine Berufsausbildung sind wichtig für ein selbstbestimmtes Leben. Mit mehr als 40 Berufen bestehen in Herzogsägmühle einzigartige Aus­bildungsmöglichkeiten.
Außerdem gibt es eine Arbeits- und Berufsberatung und die Möglichkeit zu einem beruflichen Clearing. Hier werden u. a. die Arbeits- und Ausbildungsfähigkeit  unter die Lupe genommen.
Herzogsägmühle bietet weiterhin eine Berufsvorbereitung an der Berufsschule, berufliche Teilqualifikationen und tagesstrukturierende Beschäftigungen.

Wohnen
Das Leben in den eigenen vier Wänden üben - auch darum geht es hier. Nach einer etwa dreimonatigen Eingangs­phase im eigenen Zimmer stehen in Herzogsägmühle Wohngemeinschaften, Einzelzimmer und Einzelappartements zur Verfügung.

In der eigenen Wohnung leben Hilfeberechtigte während dem Prozess der Verselbstständigung. Der Fachbereich verfügt über Wohnungen in Peiting, Schongau, Weilheim und Landsberg/Lech.

Schuldenregulierung
Junge Menschen mit einer Schuldenlast erhalten hier die Möglichkeit, ihre Finanzen in Ordnung zu bringen. Kompetente Beratung und Begleitung bei der Entschuldung geben die Mitarbeitenden der Schuldner- und Insolvenzberatung.

Strafentlassenenhilfe
Junge Menschen, die aus der Haft ohne Perspektive und Wohnung entlassen werden, erhalten Unterstützung schon während der Haftzeit.
Briefkontakte, Beratung und Vorstellungsgespräche in der JVA gehören ebenso dazu wie eine direkte Aufnahme in die Hilfe nach der Haft. Besondere Hilfen bieten wir außerdem für die Aufarbeitung von Straftaten - z. B. mit Seminaren aus dem Akademieprogramm Fairness-plus.

Suchthilfe
Frauen und Männer, die Schwierigkeiten im Umgang mit Alkohol oder Drogen haben, erhalten in einem suchtspezifischen Rahmen umfassende Hilfe. Wichtig für eine Zusammenarbeit ist der Wunsch, drogenfrei zu leben.

Psychiatrische Diagnostik und Therapie
Beim Erkennen seelischer Probleme oder einer psychiatrischen Erkrankung stehen weitere Hilfen bereit.  Im Alltag wie auch in Krisen sind der Psychologische Fachdienst und auch externe psychiatrische Fachkräfte zuverlässige Ansprechpartner.

Lebenspraktische Hilfe
Unterstützung erhalten junge Frauen und Männer im Umgang mit Geld und mit Behörden, in der Verbes­serung der Konfliktfähigkeit, beim Kochen und Führen des eigenen Haushalts.
Viele Möglichkeiten bestehen auch für eine aktive Gestaltung der Freizeit. Herzogsägmühle und die Vereine in der Region bieten zahlreiche Freizeit- und Sportangebote wie Fitnesstraining, Joggen, Reiten, Fußball, Kraftsport oder Klettern. Bei bestehenden gesundheitlichen Einschränkungen können junge Frauen und Männer auch im Rahmen individueller Programme trainieren.

Ausbildung in Herzogsägmühle

Hier eine kleine Auswahl aus dem umfangreichen Öffnet internen Link im aktuellen FensterAusbildungsangebot:

  • Bürokaufmann/-frau
  • Friseur/in
  • Garten- und Landschaftsbau
  • Kfz-Mechatroniker
  • Tischler/in
  • Landwirt/in
  • Maler und Lackierer
  • Koch/Köchin
  • Goldschmied/in
  • Hauswirtschaft
  • IT-Systemkaufmann/-frau
  • Bäcker/in

Teilqualifikationen zur Auswahl

Neben den berufsvorbereitenden Angeboten der Berufsschule Herzogsägmühle besteht die Möglichkeit zur beruflichen Qualifikation: unter anderem ECDL-Kurs / Europäischer Computerführerschein und weitere zertifizierte Teilqualifikationen.

Kontakt

Aufnahme Menschen in besonderen Lebenslagen
Desiree Döll, Kerstin Laube, Barbara Mühlberger

Telefon: 0 88 61 219-4410
Telefax: 0 88 61 219-4332
E-Mail: Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-Mailaufnahme.lebenslagenherzogsaegmuehlede

Wohnen für junge Erwachsene
Christof Mühlberger (Leitung)

Telefon: 0 88 61 219-113
Telefax: 0 88 61 219-4382
E-Mail: christof.muehlbergerherzogsaegmuehlede

Öffnet internen Link im aktuellen FensterSo finden Sie uns

Diakonie Herzogsägmühle gGmbH

Von-Kahl-Straße 4
86971 Peiting

Telefon: 0 88 61 219-0

Telefax: 0 88 61 219-201

E-Mail: Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-Mailinfoherzogsaegmuehlede

Internet: Öffnet externen Link in neuem Fensterwww.herzogsaegmuehle.de

Online-Shop: Öffnet externen Link in neuem Fenstershop.herzogsaegmuehle.de

Diakonie Herzogsägmühle
Seit mehr als 125 Jahren helfen wir Menschen.
Gut 2.200 Mitarbeitende beraten, qualifizieren, begleiten, betreuen, erziehen und pflegen an fast 200 Standorten in acht Landkreisen im südwestlichen Oberbayern ungefähr 4.500 Menschen in unterschiedlichen sozialen Einrichtungen. Der Firmensitz ist in Herzogsägmühle, ein Ortsteil mit knapp 1000 Einwohnern der Marktgemeinde Peiting, im Landkreis Weilheim-Schongau.

Spendenkonto:

Bank für Sozialwirtschaft

IBAN: DE 42 7002 0500 0004 8192 00

Swift-BIC: BFSWDE33MUE

Öffnet internen Link im aktuellen FensterOnline-Spende